Zubehör
Wasserseite

Schwimmerventil

Das Schwimmerventil dient der Wassernachspeisung, Gehäuse und Kolben aus Messing, Schwimmer aus Kunststoff, bei Größe ½" - 1" Schwimmerarm aus Messing, bei Größe 1¼" - 2" Schwimmerarm aus Edelstahl. Betriebsdruck bis 6 bar
 
Anschluss R ¾" 1" 1¼" 1½" 2"
Kvs-Wert (m³/h bei 1 bar) 3,6 5,5 9,4 13,0 17,5
Kühlleistung kW 600 900 1700 2400 3200
   
Magnetventil zur Wassernachspeisung

2/2-Wege-Magnetventil zur Wassernachspeisung, Innengewindeanschluss, Gehäuse und Sitz Messing, Druckbereich 0,2 - 16 bar, Temperaturbereich 0 - 90 °C, Betriebsspannung 220 V, 50 Hz, Schutzart IP 65 (nur in Verbindung mit Magnetschalter oder elektrischer Niveauregelung)
   
Schwimmer-Magnetschalter

Einsatzbereiche:
- Zur Ansteuerung eines Magnetventils
- Als Signalgeber Tockengehschutz für Umwälzpumpe
- Als Signalgeber Überlaufsicherung

Wasserberührte Teile aus Edelstahl, Schaltleistung 40 VA, Schutzart IP 65
   
Elektronische Niveauüberwachung

Sie besteht aus einem Elektrodenrelais und, je nach Bedarf, aus 3 - 5 Tauchelektroden. Die Tauchelektroden sind außerhalb des Gerätes in einem mit der Wasserwanne verbundenen Standrohr installiert. Über das Relais kann z.B. das Magnetventil für die Wassernachspeisung gesteuert werden. Für den Winterbetrieb wird eine zusätzliche Heizung (350 W) eingebaut. Die bei Lieferung lose beigelegten Auswertungsgeräte sind für den bauseitigen Schaltschrankeinbau vorgesehen.
   
Elektronische Absalzautomatik

Sie dient der Regulierung des Salzgehaltes im Umlaufwasser. Sie sorgt dafür, dass es nicht zu den unerwünscht hohen Salzkonzentrationen kommt, welche das System mit Ablagerungen, Ausfällungen und Korrosionen negativ beeinflussen. Die Leitfähigkeit des Umlaufwassers wird über eine Messzelle erfasst. Bei Überschreiten des eingestellten Sollwertes wird durch Öffnen eines Ventils der Absalzvorgang ausgelöst. Bei Unterschreiten des Sollwertes wird die Absalzung automatisch beendet.
   
Wasserstandsanzeige -Schauglas-

Zur Kontrolle des Wasserstandes im Kühlturm ist ein Plexiglasfenster im Wannenbereich vorgesehen.
   
Gegenflanschen

PN 10, DIN 2642 oder alternativ PN 16, DIN 2633, komplett mit Schrauben und Dichtungen
Manometer

Zur Einregulierung und Kontrolle der korrekten Wassermenge, am Wasservorlaufstutzen installiert, Skalenbereich 0 - 10 bar